20. Feb. 2017

Workshops Sichere Plattformarchitekturen und Rechtliche Herausforderungen

Am 15. und 16. Februar 2017 lud die Begleitforschung der Smart Service Welt Forschungsprojekte nach Berlin ans Institut für Innovation und Technik, VDI/VDE-IT ein. Das Projekt STEP wurde durch Herrn Alexander Wolf (USU Software AG) im Workshop „Sichere Plattformarchitekturen“ und durch Frau Corinna Brecht (ZAR) im Workshop „Recht“ vertreten.

Beide Veranstaltungen waren sehr gut geeignet um Fragestellungen der einzelnen Projekte zu erörtern und gemeinsame Themenschwerpunkte aufzuzeigen. Erfahrungswerte und Wissensstände konnten ausgetauscht werden. Es wurde aktiv diskutiert und Gemeinsamkeiten der Projekte herausgearbeitet. Darüber hinaus boten sich im Rahmen der Veranstaltung diverse Vernetzungsmöglichkeiten um beispielsweise die aufgezeigten rechtlichen Änderungen hinsichtlich der Datenschutz-Grundverordnung weiter fokussieren zu können.
Im Workshop „Sichere Plattformarchitekturen“ ergaben sich unter anderem durch den Vortrag „Smart Privacy“ von Dr. Matthias Huber (FZI) einige interessante Anknüpfungspunkte für die folgende Diskussion in Kleingruppen. Von besonderem Interesse für STEP war das Thema Datenzugriff- und Verwendungskontrolle. Die Einschränkung von Datenzugriff und Daten Verwendung verarbeitender Dienste auf einer Service Plattform durch Richtlinien und technische Beschränkungen auf Plattformebene kann einen wichtigen Mehrwert in der Plattformökonomie darstellen.

Wir freuen uns gewonnene Erkenntnisse in die Projektarbeit aufzunehmen und die hinzugewonnenen Kontakte und Verbindungen mit anderen Smart Service Welt Projekten zu pflegen.

Weitere Informationen zu den Arbeitsgruppen der Smart Service Welt I Projekte erfahren Sie unter: digitale-technologien.de

Zurück